Hexagon Funk-Messtaster und Werkzeugmessgeräte steigern die Effizienz mit integriertem Display und Beleuchtungsring für Statusbenachrichtigungen

Kompakte taktile Messtaster und Werkzeugmessgeräte erleichtern die Konfiguration und Handhabung von Messungen auf der Werkzeugmaschine in einer Vielzahl von Fertigungsumgebungen

23. September 2021

Mit den heute von Hexagons Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence vorgestellten neuen Messtechnologien für die Werkzeugmaschine können Hersteller, die ihre Effizienz in verschiedenen Produktionsumgebungen steigern wollen, ihre Messoptionen erheblich erweitern. Das Multisensor-Angebot für die Werkzeugmaschine umfasst jetzt kompakte taktile Funkmesstaster und ein flexibles taktiles Werkzeugmesssystem, welche austauschbar eingesetzt werden können. So können Produktionsprobleme frühzeitig im Fertigungsprozess erkannt und behoben werden.

Während das Messen auf der Werkzeugmaschine die Erfassung und schnelle Anwendung von Fertigungsdaten auf laufende Arbeiten erleichtert, kann die Integration von Messtastern und Werkzeugmessgeräten, die den Anforderungen einer bestimmten Bearbeitungsumgebung entsprechen, eine Herausforderung darstellen. Ohne Zugang zu Geräten, die auf die Umgebungsbedingungen einer Werkzeugmaschine anpassbar sind, könnte die Messtechnik der Produktivität im Wege stehen. 

Mit der Einführung eines neuen Messsystems, einsetzbar sowohl als Messtaster als auch Werkzeugmesssystem, erhalten Hersteller die Möglichkeit, maschinennahe Prüfprozesse zu entwickeln, die ihren Anforderungen entsprechen. Das vielseitige neue Multisensor-Funksystem m&h R-400 von Hexagon kann sowohl zur Messung von Werkstücken in der Maschine als auch zur Werkzeugeinstellung eingesetzt werden. Das System kann für eine Vielzahl von Zwecken in unterschiedlichen Umgebungen eingesetzt werden, z. B. zum Einrichten von Fertigungsprozessen, zur hochgenauen Messung komplexer Freiformflächen mit engen Toleranzen oder zur Überprüfung der Maschinenkinematik.

Untitled-1"Hersteller haben Schwierigkeiten die Effizienz von Messungen auf der Werkzeugmaschine zu steigern, wenn sie nicht die Möglichkeit haben, ihre Messprozesse anzupassen. Das Ziel eines jeden Betriebes ist es, das letzte Quäntchen Effizienz aus dem Produktionsablauf herauszuholen - und das ist mit einer Einheitslösung nur schwer zu erreichen", sagt Manuel Müller, Product Marketing Manager, Sensors and Components. "Ein anpassungsfähiges und flexibles Messsystem gibt Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit, die Qualität ihrer Produkte und Prozesse zu verbessern, ohne störende Änderungen vornehmen zu müssen."

m&h R-400 ist das erste taktile Messtastersystem auf dem Markt, welcher über ein eingebautes Display verfügt. Es liefert Statusdaten auf einen Blick, ermöglicht das Speichern und Laden von Einstellungen und erleichtert das Umschalten zwischen Taster und Werkzeugmessgerät. Das System wurde auf die Flexibilität in der Fertigung zugeschnitten. Es kann als Funkmesstaster verwendet werden, indem es mit einer Werkzeugaufnahme ausgestattet wird, oder als Funk-Werkzeugeinstellgerät, indem es auf einer Montagebasis installiert wird. Der Messtaster bietet nicht nur flexible Messfunktionen in der Maschine, sondern kann auch zur Kostensenkung beitragen, da nur ein Gerät gelagert werden muss und somit die Aufbewahrung von Ersatzsensoren entfällt.

Das System verfügt außerdem über einen Beleuchtungsring, der das Tastergehäuse vollständig umgibt und aufleuchtet, um die aktuellen Statusinformationen und Aktivitäten zu zeigen. So können Bediener den Status des Systems stets leicht erkennen. Mit Meldungen wie "System bereit", "Batterie schwach" und "Messung aktiv" macht der Anzeigering die Arbeit in der Werkstatt effizienter, da er sofortigen Zugriff auf Informationen bietet und so den Arbeitsablauf unterstützt.

Der taktile Messtaster m&h TP-R-400 wurde für präzise Messungen auf engstem Raum entwickelt und ist mit drei verschiedenen Messwerken für Standardfunktionalitäten oder hochgenaue Messungen erhältlich. Das System kann für verschiedene Genauigkeitsanforderungen und unterschiedliche Tasterkonfigurationen angepasst werden, um allen Applikationen gerecht zu werden. Zusätzlich können Verlängerungen von bis zu 200 mm Länge verwendet werden, um das Messwerk näher an die Messstelle zu bringen. Trotz der Modularität und der einzigartigen Handhabungsfunktionen ist der Taster äußerst kompakt. Mit einem Durchmesser von nur 40 mm passt er in fast jedes Werkzeugmagazin und eignet sich perfekt für den Einsatz auf kleinen Maschinen oder bei Anwendungen mit wenig Platz.

Das Werkzeugmesssystem m&h TS-R-400 400 kann flexibel im Maschinenraum montiert werden, um unterschiedlichen Prüfanforderungen gerecht zu werden. So kann er beispielsweise mit einem Nutenstein am Drehtisch befestigt werden, so dass das System bei Bewegungen nicht demontiert werden muss. Der m&h TS-R-400 kann alternativ auf einem magnetischen Sockel montiert werden, so dass er bei Nichtgebrauch vom Maschinentisch entfernt werden kann, z. B. nach der Werkzeugkontrolle vor dem Bearbeitungsprozess.

Das m&h R-400 System wird erstmals vom 4. – 9. Oktober auf dem Hexagon-Stand auf der EMO in Mailand, Italien, in Halle 7, Stand E20, gezeigt. Weitere Informationen oder eine Kontaktperson in Ihrer Nähe finden Sie unter www.HexagonMI.com/MTM.

Contact:
Stacey Wiebe (US based)
Global Media Relations Officer 
Hexagon’s Manufacturing Intelligence Division
Mobile: +1 209 479 9455
e-mail: stacey.wiebe@hexagon.com

Robin Wolstenholme (UK based)
Global Media Relations and Analyst Relations Manager
Hexagon’s Manufacturing Intelligence Division
Phone: +44(0)207 0686562
e-mail: robin.wolstenholme@hexagon.com

Global press office including AprilSix (agency): media.mi@hexagon.com

Über Hexagon 
Hexagon ist ein weltweit führender Anbieter von Sensor-, Software- und autonomen Lösungen. Wir nutzen Daten, um die Effizienz, Produktivität und Qualität für Anwendungen in der industriellen Fertigung und in den Bereichen Infrastruktur, Sicherheit und Mobilität zu steigern.

Mit unseren Technologien gestalten wir zunehmend stärker vernetzte und autonome Ökosysteme im urbanen Umfeld und in der Fertigung und sorgen so für Skalierbarkeit und Nachhaltigkeit in der Zukunft. 

Der Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence von Hexagon nutzt Daten aus Design und Engineering, Fertigung und Messtechnik als Basis für Lösungen zur Optimierung von Fertigungsprozessen. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf hexagonmi.com

Erfahren Sie mehr über Hexagon (Nasdaq Stockholm: HEXA B) unter hexagon.com. Folgen Sie uns auch auf @HexagonAB.