Die kombinierten Qualitätssicherungslösungen von Hexagon und ETQ unterstützen Hersteller bei der raschen Markteinführung hervorragender Produkte sowie der Implementierung ihres Markenimages

Die neue kombinierte Lösung bettet die Qualitätssicherung in alle Phasen des Produktlebenszyklus‘ ein und ermöglicht damit agile Produkteinführungsprozesse

05. Oktober 2021
Technischer Leiter oder Wirtschaftsingenieur steuert einen Roboter über eine Überwachungssystem-Software auf einem Tablet; es sind verschiedene Icons zu sehen. KI, Künstliche Intelligenz, automatisierter Roboterarm
Der Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence von Hexagon, ein weltweit führender Anbieter von Sensor-, Software- und autonomen Lösungen, und ETQ, ein führender Anbieter von Qualitätsmanagementsystemen (QMS), fördern partnerschaftlich die Qualitätssicherung vom Konzept zum Kunden. Ihr erklärtes Ziel: optimierte datenbasierte Entscheidungen in der gesamten Prozesskette und bessere, einheitlichere Produkte in kürzerer Zeit durch geringeren Ressourceneinsatz sowie mittels intelligenter Fertigungsstrategien.

Im Rahmen der Partnerschaft kombiniert Hexagon seine anbieterunabhängigen Inspektions- und Messlösungen mit den Qualitätsmanagementsystemen von ETQ, um einen datenreichen digitalen roten Faden zu erstellen, mit dessen Hilfe sich derzeit noch manuell durchgeführte Qualitätskontroll- und -sicherungsprozesse automatisch erfassen lassen. Durch den Einsatz maschinellen Lernens und künstlicher Intelligenz überall in Konstruktion, Produktion, Kundenservice und Support, unterstützt die Cloud-Plattform mit aussagekräftigen Informationen auch die rasche Erkennung und Analyse von Problemen.

Rob Gremley, CEO von ETQ, erläuterte: „Hersteller einer Reihe von Branchen – Automobilbau, Life Sciences, Schwerindustrie und darüber hinaus – profitieren sofort von den integrierten Daten, die sich in höherer Produktqualität sowie weniger Mängeln, Abfall, Nacharbeit oder Rückrufen niederschlagen. Im Zuge der Weiterentwicklung der Smart-Manufacturing-Umgebung lässt sich mit diesem Grad an datenbasierter Automatisierung und Integration die Qualität und Effizienz des gesamten Produktionslebenszyklus maximieren und die Grundlage für eine autonome Fertigung und eine tatsächliche digitale Transformation schaffen." 

Paolo Guglielmini, Präsident der Hexagon Manufacturing Intelligence Division, erläuterte: „Kunden nehmen Qualität vor dem Hintergrund ihrer persönlichen Erfahrungen war. Dabei geht es um das positive Markenimage des Herstellers: Es kann unter Berücksichtigung jeden Aspekts des Produktlebenszylus´einem Produkt erheblichen Wert verleihen. Unsere Kunden vertrauen darauf, dass unsere Qualitätssicherungslösungen das gesamte Unternehmen von der Fertigung bis zur Geschäftsführung optimal verbinden und auf seinem Weg zur Industrie 4.0 zusätzlich unterstützen.” 

Wie Kunden heute von dieser Partnerschaft profitieren, lässt sich am Beispiel von Nichtkonformität zeigen: Diese wird mithilfe von Inspektions- und Messdaten behoben, die von Hexagons Softwarelösungen Q-DAS und eMMA mit vollständiger Rückverfolgbarkeit sowie erstklassiger statistischer Qualitätskontrolle (SQC) und Analytik erfasst und verwaltet sowie in das QMS von ETQ Reliance integriert wurden. 

So erkennen Hexagons Lösungen zur Qualitätskontrolle eine Nichtkonformität beispielsweise beim Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), der Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA) oder anhand der Rückmeldungen von Kunden. An diesem Punkt generiert die digitale Verknüpfung zwischen der jeweiligen Fertigungslösung und dem QMS von ETQ selbstständig und ohne Bedieneingriffe einen Nichtkonformitätsbericht (NCR). 

In aller Regel wird die Fertigung des fehlerhaften Produkts in so einem Fall manuell oder mit begrenzter technischer Unterstützung angehalten oder angepasst. Mit einer kombinierten von Hexagon-ETQ generierten NCR-Lösung jedoch, wird in der Fertigung automatisch eine Korrekturmaßnahme ausgelöst und die Information gleichzeitig an das ERP-System des Unternehmens weitergegeben, um die Freigabe der betroffenen Charge zu verhindern. Das verhindert potenzielle negative Auswirkungen von Mängeln, digitalisiert effizient den Qualitätsmanagementprozess und bietet einen beispiellosen Integrationsgrad im gesamten Produktlebenszyklus. All dies unterstützt intelligente Fertigungsstrategien und -Ziele.

Für weitere Informationen über die Partnerschaft besuchen Sie bitte https://hexagonmi.com/etq

Hexagon ist ein weltweit führender Anbieter von Sensor-, Software-  und autonome Lösungen, die in Form einer „digital Reality“ effizient miteinander verbunden werden. Wir nutzen Daten, um die Effizienz, Produktivität, Qualität und Sicherheit für Anwendungen in der industriellen Fertigung sowie in den Bereichen Infrastruktur, dem öffentlichen Sektor und der Mobilität zu steigern.

Mit unseren Technologien gestalten wir zunehmend stärker vernetzte und autonome Ökosysteme im urbanen Umfeld und in der Fertigung und sorgen so für Skalierbarkeit und Nachhaltigkeit in der Zukunft.

Der Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence von Hexagon nutzt Daten aus Design und Engineering, Fertigung und Messtechnik als Basis für innovative Lösungsansätze zur Optimierung von Fertigungsprozessen. Weitere Informationen erhalten Sie auf hexagonmi.com

Hexagon (Nasdaq Stockholm: HEXA B) beschäftigt ca. 22,000 Mitarbeiter in 50 und verzeichnet einen Umsatz von rund 4.3bn Milliarden Euro. Erfahren Sie mehr unter hexagon.com und folgen Sie uns auf @HexagonAB.