/hexagon/hexagon-mi/mi-site/home/about-us/about-hexagon-manufacturing-intelligence/shaping-smart-change/our-icon

Von Minuten zur Sekunden - Effizienz bei der Rohrmessung deutlich gesteigert

Das schwedische Blech- und Rohrbearbeitungsunternehmen verkürzt mit dem berührungslosen Prüfsystem TubeInspect P16 und der Software BendingStudio seine Rohrmesszykluszeiten auf unter zehn Sekunden.

Blomberg & Stensson AB mit Sitz in Katrineholm in Schweden betreibt ein flexibles Produktionszentrum, in dem vom Prototypen bis hin zu kompletten Linien kleiner und mittlerer Serien alles gefertigt wird. Darüber hinaus gehören Konstruktion, Pulverbeschichtung und Montage zum umfangreichen Angebot.

„Wir sind ein kleiner, inhabergeführter Betrieb mit viel Herz“, sagt Stefan Edlund, CEO und Miteigentümer. Im Rahmen der grundlegenden Verbesserung des Rohrfertigungsprozesses entschied sich das Unternehmen für ein Photogrammetrie-Prüfsystem, das die Messzyklen verkürzt und zudem aussagekräftige Daten für die Optimierung der Biegemaschine liefert.

BlombergStenssonBlomberg & Stensson wurde 1947 gegründet und beschäftigt ca. 70 Angestellte. Die Kunden des Unternehmens kommen aus der schwedischen Automobilindustrie sowie der Energiebranche, dem Bergbau, der Landwirtschaft und dem Bauwesen. In den letzten Jahren hat das Unternehmen fortlaufend erweitert und modernisiert, um mit den neuesten technischen Entwicklungen Schritt zu halten. Damit ging der Umzug in größere und neu renovierte Räumlichkeiten, sowie die Implementierung von kontinuierlichen Verbesserungsprozessen einher.

„Die Industrie 4.0 entwickelt sich permanent weiter und wir müssen dynamisch sein, um beim technischen Fortschritt mitzuhalten. Die Anforderungen unserer Kunden werden sich ändern und wir müssen darauf vorbereitet sein“, weiß Stefan Edlund. “Das bedeutet für uns eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung. Die Zertifizierungsrichtlinien helfen uns dabei.“

In der beeindruckenden Fertigungshalle auf dem 10.000 m² großen Betriebsgelände von Blomberg & Stensson werden Bearbeitungsschritte wie Pulverbeschichten, Strahlen, Schweißen, Stanzen, Laserschneiden und Wasserstrahlschneiden durchgeführt. Die Rohrfertigungsabteilung verarbeitet fertig gebogene und montierte Stahlrohre höchster Qualität. Die Rohre werden geschnitten, sortiert, gebogen und schließlich für die Auslieferung gereinigt und versiegelt.

Wir fertigen Rohre in Längen von wenigen Dezimetern bis zu fast sechs Metern. Dabei sind wir hochflexibel – entsprechend anpassungsfähig müssen auch unsere Messmittel sein.Das Unternehmen ist spezialisiert auf kleine bis mittelgroße Serien von Losgröße 1 bis 200 Rohren pro Charge. Massenproduktion gibt es hier nicht – alle Serien werden auf Anfrage gefertigt. Hunderte verschiedene Artikel werden regelmäßig produziert, wobei sich die Produktpalette kontinuierlich erweitert. Damit ist Blomberg & Stensson ein sehr flexibler Lieferant mit genügend Kapazität, um Volumina mit kurzen Durchlaufzeiten bei höchster Qualität effizient zu bearbeiten. „Wir fertigen Rohre in Längen von wenigen Dezimetern bis zu fast sechs Metern. Dabei sind wir hochflexibel – entsprechend anpassungsfähig müssen auch unsere Messmittel sein”, sagt Men To, der als Gruppenleiter in der Rohrabteilung des Unternehmens arbeitet.

BlombergStenssonTubeInspectVon manueller Punktmessung hin zum 3D-Scanning

Vor der Einführung der TubeInspect-Messlösung, kam ein älteres Modell des Messarms mit einem Tastsystem zur Anwendung. „Mit dem Messarm mussten wir jeden Abschnitt vor und nach der Biegung einzeln messen“, erinnert sich Werkstatt-Techniker Jörgen Garmenfjäll. „Die Messungen waren zwar genau, jedoch sehr zeitaufwendig, da das Rohr mit einer Vorrichtung befestigt werden musste und die Messung dann manuell erfolgte. Bei längeren Rohren mussten mehrere Messungen kombiniert werden.“

Im Jahr 2010 erwarb Blomberg & Stensson als eines der ersten Unternehmen in Schweden das 3D-Messsystem TubeInspect von Hexagon Manufacturing Intelligence. Damit werden die Messroutinen jetzt schnell und einfach durchgeführt, indem das Rohr in die TubeInspect-Messzelle eingelegt und das Messprogramm gestartet wird – das Rohr muss dabei nicht einmal bewegt werden.

Das berührungslose Messsystem TubeInspect P16 ist mit sechzehn hochauflösenden Kameras ausgerüstet und für Rohrdurchmesser von drei bis 200 Millimetern geeignet. Es verfügt über ein Messvolumen von 2.600 x 1.250 x 700 Millimeter und gestattet durch Umpositionierungen optimale 3D-Messungen von gebogenen Rohren aller erforderlichen Längen. Die Messergebnisse lassen sich nachfolgend mit dem Prototypen oder einem importierten CAD-Modell vergleichen.

Aufgrund der Toleranzverteilung müssen wir genau einstellen, wie das Rohr zu biegen ist. Das heißt, selbst wenn das Rohr innerhalb der Toleranz liegt, muss gegebenenfalls eine Anpassung der Biegeparameter erfolgen. Mit TubeInspect werden diese Korrekturdaten automatisch von der Messmaschine an die Biegemaschine übermittelt.Dieser Vorgang nahm früher mit dem Messarm mehrere Minuten in Anspruch. Mit der hochmodernen 3D-Scanning-Lösung dauert er unabhängig von der Komplexität des Rohrs nur noch wenige Sekunden. „Jetzt haben wir einen schnellen problemlosen Messprozess, der die von unseren Kunden erwartete Genauigkeit noch übertrifft“, weiß Jörgen Garmenfjäll zu schätzen.

TubeInspect mit der Software BendingStudio kommt nun für alle Qualitätssicherungsaufgaben in der Abteilung zum Einsatz.

BlombergStenssonUserOptimierte Systeme und Prozesse

Mithilfe der Software BendingStudio können die Daten der Messung genutzt werden, um die Biegemaschinen einzurichten und zu korrigieren und so optimale Toleranzen sicherzustellen. BendingStudio kommuniziert nach jeder Messung direkt mit der Biegemaschine. Diese nimmt dann Anpassungen innerhalb des Toleranzbereichs vor. Das Verfahren führt zu kürzeren Prozesszeiten sowie zu einer deutlichen Kostensenkung bei gleichzeitig höherer Fertigungsqualität.

„Aufgrund der Streuung der Toleranzen müssen wir genau einstellen, wie das Rohr zu biegen ist“, erklärt CEO Stefan Edlund. „Das heißt, selbst wenn das Rohr innerhalb der Toleranz liegt, muss gegebenenfalls eine Anpassung der Biegeparameter erfolgen. Mit TubeInspect werden diese Korrekturdaten automatisch von der Messmaschine an die Biegemaschine übermittelt.”

Da TubeInspect für alle Rohrmessungen verwendet werden kann, ist es mittlerweile das einzige Messinstrument, das in der Rohrbearbeitungsabteilung von Blomberg & Stensson zum Einsatz kommt. Mit einer Genauigkeit von 0,085 mm für die Mantelabweichung (1σ) und einer Messzeit von unter 10 Sekunden unabhängig vom Rohrtyp handelt es sich hier um eine Lösung, die Hand in Hand geht mit Blomberg & Stenssons Vorstellungen von Flexibilität und Qualität.

 

Case Study: Blomberg & Stensson - Katrineholm

TubeInspect

Die AICON TubeInspect Messsysteme sind speziell auf die berührungslose 3D Messung umgeformter Rohre und Drähte in Reverse Engineering Serienfertigung ausgelegt.

HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.

Related Case Studies

See how companies like yours are working with Hexagon Manufacturing Intelligence

Case Study: Blomberg & Stensson - Katrineholm