Reverse Engineering von Flugzeug-Komponenten für die Instandhaltung, Reparatur und Überholung (MRO)

Scanning von Bauteilen für das Reverse Engineering älterer Flugzeug-Komponenten für die Instandhaltung, Reparatur und Überholung

MRO_REVERSE-ENGINEERING_HERO
Aufgaben aus dem Bereich Flugzeuginstandhaltung, -reparatur und -überholung (MRO) erfordern den zeitnahen Zugriff auf Ersatzteile. So werden Reparaturen erst möglich und es ist gewährleistet, dass Luftfahrtunternehmen ihre Flotten in der Luft halten statt im MRO-Hangar am Boden. 

Bei neueren Flugzeugen haben die MRO-Teams in aller Regel Zugriff auf Ersatzteile oder verfügen über ein CAD-Modell des benötigten Teils. Bei älteren Flugzeugen sind Ersatzteile hingegen unter Umständen nur schwierig zu beschaffen und originale CAD-Dateien nicht verfügbar. Damit bietet das Reverse Engineering die einzige Option für die Beschaffung der erforderlichen Teile. Reverse Engineering eignet sich ebenfalls für Ersatzteile, die eine lange Vorlaufzeit haben oder keine entscheidende Rolle spielen. 

In diesen Fällen müssen MRO-Ingenieure ein CAD-Modell erstellen, bevor sie ein Ersatzteil fertigen können. Die optischen 3D- und Laserscanning-Lösungen von Hexagon erfassen aussagekräftige Punktwolken-Daten, die sich ideal für das Reverse Engineering eignen. Damit können MRO-Teams die für die Reparatur benötigten Ersatzteile konstruieren und die Ausfallzeiten der Flugzeuge verkürzen.

Unsere Lösungen

Erleben Sie die Hexagon-Lösungen für das Reverse Engineering von Flugzeugteilen 

Case Studies

Erleben Sie den Einsatz der Hexagon-Lösungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie

Aerospace Industry Brochure

Solutions to ramp up aerospace design and manufacturing.