Hexagon steigert die Effizienz der manuellen sowie automatisierten Inspektion in der Luft- und Raumfahrt mit einem leistungsstarken plattformübergreifenden Scanner

Das neue modulare Befestigungskonzept des Absolute Scanner AS1 garantiert hochschnelle 3D-Laserscanner-Messungen mit Absolute Tracker- sowie Absolute Arm-Systemen.

AS1_Media-Release_Aerospace_800x428
Hexagon Manufacturing Intelligence stellt einen richtungsweisenden neuen Laserscanner vor. Der Absolute Scanner AS1 kombiniert unübertroffene Präzision und Datenqualität mit einer automatisierbaren Datenerfassungsrate von 1,2 Millionen Punkten pro Sekunde und einer beispiellosen Interoperabilität zwischen mobilen Messarm- und Laser Tracker-Systemen. Der AS1 ist der ideale Sensor für die Luft- und Raumfahrtindustrie – ein und dieselbe Scannereinheit eignet sich in Kombination mit dem Absolute Arm zur Inspektion von Rippen innerhalb der Tragflächenstruktur sowie im Einsatz mit einem Absolute Tracker zum Scannen der großflächigen Außenhaut der Tragfläche. Das Ergebnis: ein integrierter und kosteneffizienterer Qualitätsprozess.

Der AS1 ist ein modularer blauer Laserlinienscanner, der branchenweit als erster Scanner sowohl mit Laser Tracker- als auch mobilen Messarm-Systemen zum Einsatz kommt. Bei der Verwendung mit einem Leica Absolute Tracker AT960 liefert der AS1 Scanning-Genauigkeiten von bis zu 50 Mikrometern aus 30 Metern Entfernung – und das sowohl im handgeführten als auch automatisierten Betrieb. Für kleine Anwendungen lässt sich die AS1-Scannereinheit leicht an vorhandenen Absolute Arm-Systemen mit 7 Achsen der aktuellen Generation befestigen. Diese Konfiguration eignet sich dann für die Durchführung präziser Scans sowie die Erfassung schwer zugänglicher Bereiche in einem Messvolumen zwischen 2 und 4,5 Metern im Durchmesser. 

Die Tracker-Funktionalität des AS1 basiert auf einer neuen handgeführten Positioniereinheit, dem Absolute Positioner AP21. Mithilfe des AP21 erfasst der Tracker AT960 sämtliche Positions- und Orientierungsinformationen für den Scanner. Der AS1 lässt sich mithilfe des patentierten kinematischen Tasteranschlusses von Hexagon – derselben wiederholgenauen Tasteraufnahme, die bereits bei Absolute Arm-Systemen zum Einsatz kommt – rasch am AP21 montieren. Inspektionsteams in der Luft- und Raumfahrt nutzen dank dieser besonderen Eigenschaft dieselbe AS1-Scannereinheit im laufenden Betrieb abwechselnd mit einem Tracker- oder einem Arm-System ohne zeitraubende Neuausrichtung oder Einstellung.

„Ziel der Entwicklung eines verbesserten Laserscanners für Trackersysteme war es, die für unsere mobilen Messarme entwickelte SHINE-Technologie auch für großvolumige trackerbasierte Luft- und Raumfahrtanwendungen zu nutzen“, erläutert Duncan Redgewell, President Metrology Devices bei Hexagon. „Wir sind aktuell imstande, eine Lösung anzubieten, die Anwendern in der Luft- und Raumfahrt die beste Scanleistung bei Inspektionsprozessen mit erforderlicher Arm- als auch Trackerfunktionalität liefert – ohne dabei in mehrere Scannereinheiten investieren zu müssen. Der AS1 kann sowohl in Kombination mit unseren Absolute Tracker- als auch Absolute Arm-Systemen genutzt werden – mit denselben qualitativ hochwertigen Ergebnissen.“

Die Laserscanning-Leistung des Absolute Scanner AS1 basiert auf der bewährten Systematic High-Intelligence Noise Elimination – SHINE-Technologie, die bereits mit dem Laserscanner RS6 für Absolute Arm-Systeme im Jahr 2019 erfolgreich eingeführt wurde. Das SHINE-Konzept bildet die Grundlage der Erfassung hochqualitativer und hochpräziser Daten bei maximaler Geschwindigkeit auf nahezu allen Oberflächenarten und -beschaffenheiten, einschließlich den für den Luft- und Raumfahrzeugbau typischen stark reflektierenden Oberflächen. Dies minimiert sowohl das konstante Umschalten zwischen Einstellungen während des Messprozesses als auch die damit verbundenen Anwenderschulungen. Dank SHINE scannt der AS1 selbst anspruchsvollste Oberflächenarten - ohne die für andere verfügbare Produkte üblichen Leistungseinschränkungen.

Dank der dynamischen Trackingleistung des Absolute Positioner AP21 ist der neueste Absolute Scanner vollständig automatisierbar. Er eignet sich für das hochschnelle Scanning mit blauem Laserlicht in automatisierten Zellen und Strukturen, ganz gleich ob fertigungsintegriert, an der Fertigungslinie, fertigungsnah oder auch im Messraum – ein entscheidender Mehrwert bei der intelligenten Fertigung im Luft- und Raumfahrtsektor. Auf Grundlage dieser neuen Messtechnik werden kundenspezifische Automationssysteme für die Luft- und Raumfahrtindustrie entwickelt.

„Die messtechnikgestützte Automation gilt weithin als die zukunftsträchtigste für die Fertigung in der Luft- und Raumfahrt“, sagt Daniel Moser, Direktor Technische Produkte bei Hexagon. „Laser-Tracker-basierte Systeme spielen dabei eine entscheidende Rolle. Primär gewährleisten sie, dass die von Luft- und Raumfahrtanwendungen geforderten hohen Qualitätsanforderungen und engen Toleranzen nicht einer steigenden Produktivität zum Opfer fallen. Eines unserer wichtigsten Ziele bei der Entwicklung des AS1 war es, das System von Beginn an für die Automation sowie die Integration in ein breites Spektrum von automatisierten Fertigungslösungen in der Luft- und Raumfahrt auszulegen.”

Für Absolute Arm-Systeme ersetzt der AS1 den derzeitigen Flaggschiff-Laserscanner RS6, der nun ausläuft. Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit Ihrer lokalen Hexagon-Vertretung in Verbindung oder besuchen Sie HexagonMI.com/AbsoluteScanner.