Hochpräzise Inspektion von Scheinwerfergehäusen

Gesteigerter Umsatz und höhere Präzision bei der Wandstärkenmessung transparenter Formteile aus Kunststoff

Scheinwerfer spielen eine bedeutende Rolle für den sicheren Betrieb eines Fahrzeugs. Die präzise Fertigung von Scheinwerfergehäusen für Fahrzeuge ist einerseits wesentlich für die Sicht des Fahrers in Fahrtrichtung. Es gilt jedoch ebenso sicherzustellen, dass entgegenkommende Verkehrsteilnehmer nicht vom Scheinwerferlicht geblendet werden. Über diese wichtigen Aspekte hinaus, streben Hersteller zunehmend danach, Scheinwerfer sowie die damit verbundenen Produktionsprozesse nachhaltiger und effizienter zu gestalten. 

Über Jahrzehnte hinweg entwickelten sich Fahrzeugscheinwerfer von Acetylen-betriebenen Leuchten hin zu lichtemittierenden Dioden (LED). In den frühen Phasen dieses Bauteils genoss die Form höhere Bedeutung als die Funktion. Heute verfügen Fahrzeugscheinwerfer oft über vielfältige Funktionen, um den unterschiedlichen Wetter- und Lichtbedingungen gerecht zu werden. Diese reichen vom Abblendlicht bis hin zum Nebelscheinwerfer. 

A full shot of a CMM inspecting a car rear light casing. Attached to the CMMs quill is a optical sensor and in the background a sensor rack holds probes and styliNeben dem Sicherheitsaspekt müssen moderne Scheinwerfer Effizienz- und Wirtschaftlichkeitsanforderungen erfüllen 
und nutzen daher langlebige Lichtquellen. Effizientere, energiesparende Lichtquellen reduzieren die Betriebskosten über die Zeit und überzeugen mit mehr Nachhaltigkeit, da sie seltener ausgewechselt werden müssen. 

Die präzise Fertigung des Kunststoffgehäuses des Scheinwerfers ist entscheidend, um eine zufriedenstellende Leuchtkraft zu garantieren. Für die richtige Lichtstreuung muss das transparente Kunststoffteil die korrekte Krümmung und Wandstärke aufweisen. Darüber hinaus muss die Wandstärke die nötige Widerstandsfähigkeit bieten, um Steinschlägen, anderen Fremdkörpern und Straßenschmutz standzuhalten. Für die Qualitätssicherungteams der Hersteller gilt es daher, eine Reihe von Herausforderungen zu meistern.

Präzise Wandstärkenmessungen stellen einen der bedeutendsten Aspekte dieser Anwendung dar. Während der Inspektion ist jedoch darauf zu achten, das Scheinwerfergehäuse nicht zu beschädigen oder zu zerkratzen, da dies seine Funktionalität wie auch den optischen Eindruck des Fahrzeugs beeinträchtigen würde. Zudem erfordern die Freiformflächen des Teils eine vollständige Qualitätsprüfung.

Angesichts dieser Herausforderungen kommt als effektivste Messstrategie eine berührungslose Messlösung zum Einsatz. 

Schnell und präzise messen mit dem Weißlichtscanner 

Die ideale Lösung kombiniert das Koordinatenmessgerät (KMG) GLOBAL S von Hexagon mit dem chromatischen Weißlichtssensor HP-OW

Der HP-OW liefert hochpräzise Messungen für transparente Freiform-Materialien. Bei gekrümmten Teilen wie Scheinwerfergehäusen liefern sein außergewöhnlicher Akzeptanzwinkel von ±30° und der bewegliche Messkopf die für die Bauteilzugänglichkeit erforderliche Flexibilität. Darüber hinaus gewährleistet die berührungslose Funktionsweise des HP-OW, dass das Gehäuse während der Messung weder verformt noch beschädigt wird. 

Und das Beste: Das leistungsstarke KMG GLOBAL S erlaubt höhere Scanning-Geschwindigkeiten bei gleichbleibend hoher Präzision. Dies unterstützt mit der Prüfung von Scheinwerfergehäusen beauftragten Qualitätsteams nicht nur dabei, höhere Durchsätze zu erzielen, sondern auch einen Beitrag für die Effizienzziele des Unternehmens zu leisten. 

Zudem gestattet die Geschwindigkeit des Weißlichtscanners HP-OW fundiertere Analysen. Beispielsweise können Anwender einfach eine Prüfstrategie nutzen, die mehrere Abschnitte des Gehäuses prüft und gleichzeitig einen Soll-Ist-Vergleich des Teils durchführt. Da die Lösung bis zu 65.000 Punkte pro Sekunde erfasst, lassen sich mehrere Krümmungen gleichzeitig mit nur einer Scannerbewegung messen. Die Breitenabweichung beispielsweise kann automatisch gemeinsam mit den Oberflächenabweichungen bewertet werden. 

Dieser Ansatz liefert nicht nur schnell tiefere Einblicke in die Qualität, sondern ermöglicht auch fundiertere Entscheidungen zur kontinuierlichen Produkt- und Prozessverbesserung. Daten aus der Messsoftware PC-DMIS lassen sich zum Beispiel komfortabel an andere Abteilungen oder auch Kunden übermitteln. 

Letztlich ermöglichen diese Lösungen Strategien und Effizienzsteigerungen, die die Grundlage eines intelligenteren Ansatzes für die Produktion von Scheinwerfergehäusen bilden.

Anwendungsbericht: Hochpräzise Inspektion von Scheinwerfergehäusen

Anwendungsbericht: Hochpräzise Inspektion von Scheinwerfergehäusen

Related Case Studies

See how companies like yours are working with Hexagon Manufacturing Intelligence