PC-DMIS 2020 R1

Effizienteres Messen mit der neuesten Version von PC-DMIS

PC-DMIS-2020-R1

PC-DMIS 2020 ist das neueste Release des marktführenden Softwarepakets von Hexagon für Dimensionsmessungen auf unterschiedlichen Messsystemen, von Koordinatenmessgeräten (KMG) bis hin zu mobilen Messarmen und Scannern.

PC-DMIS 2020 R1

die neueste Release Version mit spannenden Neuheiten. Bei diesem neuesten Release liegt der Schwerpunkt auf einer Reihe von Funktionen für Nutzer mobiler Messarme und Scanner. Für noch mehr Flexibilität, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Scannen jetzt noch schneller und smarter.

Die Funktionserweiterungen und Verbesserungen im Bereich Benutzerfreundlichkeit für Messungen mit mobilen Messarmen und Scannern umfassen:

  • Guided Portable Execution – PC-DMIS führt den Nutzer nun durch den Messprozess, wobei die Messpunkte mit roten Punkten hervorgehoben und bei der Erfassung des Punktes grün gefärbt werden. Für eine optimale Ansicht wird die Produktgrafik automatisch skaliert und gedreht.

  • Benutzerdefinierte Elementparameter im Assistenten des Editors für Messstrategie (MSE) – Nutzer definieren nun vor der Messung flexibel ihre eigenen Parameter im MSE-Element-Assistenten. Das sorgt für optimierte Prozesse und spart Zeit.

  • Grid Mesh – Da Punktwolkendaten als Gitternetz darstellbar sind, erkennen Bediener mobiler Messarme nun deutlich die Bereiche, die detailliertere Scans erfordern. Vor der endgültigen Erstellung des Netzes lassen sich die Daten reduzieren und zusammenfügen. Zudem wählen Nutzer jetzt mit nur einem Klick ein vordefiniertes Profil aus der Symbolleiste des Assistenten für mobiles Scanning aus.

  • Punktwolken-Rauschfilter – Rauschfilter lassen sich einfach hinzuzufügen und die Stärke des Filters mithilfe eines Schiebereglers anpassen. Die Filterfunktion entfernt Ausreißer automatisch und spart so Zeit und Aufwand manueller Löschvorgänge.

  • Lasermerkmal-Extraktion aus Punktwolken – Lasermerkmale werden ohne weitere Bediener-Eingriffe rasch erstellt und gemessen. Wenn eine Punktwolke existiert, wird das gemessene Merkmal nun automatisch extrahiert und mit dem CAD-Modell abgeglichen.

  • Laserscan-Profile – Mit dieser Funktion lassen sich mit nur einem Klick verschiedene vorkonfigurierte Echtzeit-Laserscan-Einstellungen anwenden. Das manuelle Anpassen der Einstellungen beim Scannen verschiedener Bauteilarten entfällt.

  • 3D-Auto-Element-Einstellungen für Laser – Diese kleine Optimierung reduziert den Bearbeitungsbedarf von Laser-Auto-Elementen während oder nach der Messung.

PC-DMIS ist eine hochflexible und weit verbreite Messsoftware. Sie ist als Standardsoftware für alle Messgeräte von Hexagon Manufacturing Intelligence erhältlich. Die Software lässt sich darüber hinaus als Nachrüstpaket für Geräte und Lösungen von Drittanbietern einsetzen.

Für weitere Informationen zu den wichtigsten neuen Funktionen und Verbesserungen im Release 2010 R1 klicken Sie bitte auf ‚Eigenschaften & Vorteile‘.

Persönliche Angaben
Angaben über Ihr Unternehmen

VERBESSERT: Home Page V2
Home Page wurde mit der Version 2019 R2 eingeführt. Die neu gestaltete Oberfläche ermöglicht einen optimierten Zugriff auf zuletzt verwendete Routinen, Favoriten und Links zu weiterführenden, nützlichen Inhalten direkt vom Startbildschirm aus.
Das Release 2020 R1 stellt nun auch Messroutinen-Vorlagen und Beispielroutinen zur Verfügung. So können Nutzer die unter ‚Entdecken‘ vorinstallierten Vorlagen nutzen (Best Practices unserer Anwendungstechniker) oder auch ihre eigenen Vorlagen erstellen und teilen.

NEU: Online-Shop-Integration
Unser Online-Shop ist nun direkt in PC-DMIS integriert. Anwender kaufen damit direkt in PC-DMIS online Taster und Sensoren, einfach durch Öffnen des Browsers und Abschließen des Einkaufsvorgangs. Die Anwendung schlägt dem Nutzer zudem ähnliche Tasterkomponenten vor (Taster aus verschiedenen Werkstoffen oder mit unterschiedlichen Schaftdurchmessern bzw. Arbeitslängen). Beim Klicken auf ‚Zum Warenkorb hinzufügen‘ im Bereich Tasterbeschreibung prüft PC-DMIS, ob ähnliche Komponenten erhältlich sind und schlägt diese vor.

Hinweis: Der Online-Shop steht derzeit nur in Europa zur Verfügung. Ausnahmen sind die Türkei und Russland.


VERBESSERT: Protect V2
VERBESSERT: Protect wurde erstmals in PC-DMIS 2019 R1 eingeführt. Im vergangenen Jahr unterstützte es bereits viele PC-DMIS-Nutzer bei der Versionskontrolle ihrer Messroutinen und verbesserte die Rückverfolgbarkeit ihrer Prozesse. Die neue ‚Supervisor-Funktion‘ in 2020 R1 berechtigt nun dazu, von Programmierern vorgeschlagene Änderungen an Messroutinen entweder zu zertifizieren oder abzulehnen. Das ist für jedes Unternehmen mit mehrstufigen Genehmigungsverfahren sinnvoll.

Darüber hinaus gibt es mehr als 30 weitere neue Funktionen und Verbesserungen wie:

  • Umfassender Kollisionsschutz für Wechseleinrichtungen
  • 1D-Breiten-Konstruktion
  • Rotationskugel im Grafikfenster
  • Aufnahme in die GD&T-Auswahl von Capture – mit neuer OCR-Erkennung verbessert
  • Verbesserungen der Berichte im Excelformat – einschließlich Ref-ID-Unterstützung

Betriebssystem

PC-DMIS 2020 R1 funktioniert unter den 64-Bit-Versionen von Windows 10, Windows 8.1, Windows 8, Windows 7 sowie Windows Vista. Andere Betriebssysteme werden nicht unterstützt.

  • Wenden Sie sich an Ihre lokale Manufacturing-Intelligence-Vertretung um zu klären, ob die Treiber von Drittanbietern mit dem Betriebssystem kompatibel sind.
  • Der Betrieb von PC-DMIS in einer virtuellen Maschine (VM) ist nur möglich, sofern sie VM OpenGL 3 oder höher unterstützt.
  • Geräte mit PC-DMIS Vision unterstützen kein Windows 8 mit 64 Bit. Die PC-DMIS Vision-Hardwarekomponente Matrox Framegrabber unterstützt keine 64-Bit-Betriebssysteme.

Microsoft .NET Framework

Ist Microsoft .NET Framework 4.6.1 für Windows nicht auf Ihrem PC vorhanden, erfolgt die Installation durch das PC-DMIS-Installationsprogramm.

RAM

4 GB RAM oder mehr

  • Die Größe der CAD-Dateien und der für die Tessellierung verwendete Multiplikator beeinflussen die benötigte Speicherkapazität. Beide Faktoren wirken sich auf die zur Anzeige des Modells erforderliche Anzahl an Tessellierungsfacetten aus. Je niedriger der für die Tessellierung verwendete Multiplikator ist, desto mehr Speicher wird für die Facetten benötigt. Bei großen CAD-Modellen könnte es dabei aufgrund einer zu geringen Speicherkapazität zu einem Fehler kommen. In diesem Fall wird die aktuelle PC-DMIS-Sitzung in einem instabilen Zustand belassen und sollte beendet werden.
  • Der Standard-Multiplikator für die Tessellierung ist 1,0. Die Einstellung eines Tessellierungsmultiplikators von 0,1 führt im Vergleich zum Standardwert 1,0 zu einem 10 bis 20 Prozent höheren Speicherbedarf. Die weitere Reduktion des Tessellierungsmultiplikators auf 0,01 bedingt einen um weitere 50 bis 65 Prozent höheren Bedarf an Speicher.

1 GB Video-RAM

CPU

Quad-Core-Prozessor mit 2 GHz oder mehr

Grafik

Jede gängige Grafikkarte, die folgende empfohlene Mindestanforderungen erfüllt oder übersteigt:

  • GPU-Speicher 2 GB DDR3*
  • Speicherbandbreite 29,0 GB/s
  • CUDA-Rechnereinheiten 384
  • OpenGL 3.0

* Für einen RS4-Lasersensor und Folgemodelle ist ein GPU mit mindestens 4 GB DDR3 erforderlich.
Der Grafiktreiber muss OpenGL 3.0 oder höher unterstützen. Beim Starten von PC-DMIS erscheint eine Warnmeldung, wenn der Treiber OpenGL 3.0 nicht unterstützt oder der Grafiktreiber älter als drei Jahre ist.

Festplatte

2 GB freie Festplattenkapazität plus zugewiesener virtueller Speicher von acht Mal der größten verwendeten CAD-Datei

SSD-Laufwerk, HDD 10K oder zwei Festplatten im RAID-0-Modus (Hochleistungs-Festplattenlaufwerk)

Display

Bildschirmauflösung 1280 x 1024 oder höher

Konnektivität

  • Zwei Ethernet-Anschlüsse Folgendes kann für bestimmte Installationen unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten erforderlich sein; u. a. beispielsweise bei KMG-Systemen, bei denen ein Anschluss für die Kommunikation mit dem Controller und ein weiterer für die Verbindung zum Intranet bzw. Internet benötigt wird.
  • Zwei USB-Anschlüsse
  • Eine ordnungsgemäß konfigurierte LMS-Lizenz oder ein HASP-Softwareschutz (eine physische USB-Anschluss-Sperre)

Hinweis: Ein HASP-Softwareschutz ist kein Universaldatenspeicher. Er lässt sich daher nicht zum Speichern oder Herunterladen beliebiger Daten von einem Computer verwenden. Ebenso wenig dient er zum Hochladen von Daten auf einen Computer. Zudem haben nur Anwendungen von Hexagon einen Lese- und Schreibzugriff auf den HASP-Softwareschutz. Andere Anwendungen verfügen über keinen solchen Zugriff. Dementsprechend kann ein HASP-Softwareschutz nicht zum Datentransport in Verbindung mit einem Computer verwendet werden.

Browser

Internet Explorer 10 oder höher

Antivirus-Software

Hexagon hat PC-DMIS 2020 R1 mit der Virenschutzsoftware Sophos getestet. Die Kompatibilität mit einer anderen Virenschutzsoftware ist durch den Benutzer zu prüfen. 

Lösungen für KMGs mit RS-232-Kommunikationsstelle

Zur Installation von PC-DMIS 2020 R1 auf einem neuen oder vorhandenen Computer in Kombination mit einem älteren KMG-Modell mit RS-232-Kommunikationsschnittstelle wird für den Computer eine der folgenden Lösungen benötigt:

  • Externes Adapterkabel RS-232 zu USB samt Treiber
  • Interne serielle Adapterkarte mit seriellen Anschlüssen
Die aktuellste Version von PC-DMIS herunterladen

HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.