Infrarot-Messtaster IRP40.42

Niedrigste Antastkräfte und kleinste Taststiftkugeln zur Messung empfindlicher Bauteile

Der Infrarot-Messtaster IRP40.42 wurde speziell für sensible Materialien und Messaufgaben an dünnen, fragilen Werkstückgeometrien in den harten Umgebungsbedingungen von Werkzeugmaschinen entwickelt. Der IRP40.42 kombiniert die Stärken des Infrarot-Messtaster IRP40.02 mit einem hochgenauen taktilen Sensor, welcher von Hexagon zur schnellen und wiederholbaren Messung auf Koordinatenmessgeräten entwickelt wurde.

Die Antastkräfte des IRP40.42 bleiben auch bei hohen Antastgeschwindigkeiten und großen Taststiftauslenkungen konstant niedrig. So werden sensible und hochempfindliche Werkstücke vor Beschädigungen geschützt. Der Messtaster hat eine Wiederholgenauigkeit von 2 Sigma 1 μm und kann mit Taststiften und Messkugeln ab Ø 0,2 mm bestückt werden.

Dank der robusten Bauweise kann der IRP40.42 auch unter extremen Bedingungen eingesetzt werden. Extreme Beschleunigungen, hohe Positioniergeschwindigkeiten, ständige Vibrationen, harte Werkzeugwechsel oder erhöhte Temperaturen sind für den Messtaster kein Problem. Dank der kompakten Größe benötigt der IRP40.42 nur wenig Platz in der Maschine und kann für Applikationen verwendet werden, welche in sehr begrenzten Raumverhältnissen stattfinden.
Persönliche Angaben
Angaben über Ihr Unternehmen
Konstant niedrige Antastkräfte
Der IRP40.42 wurde speziell für Messaufgaben an dünnen, fragilen Werkstückgeometrien entwickelt. Dank der einzigartigen Technologie erreicht der Messtaster niedrige Antastkräfte, auch unter Einsatz von hohen Messgeschwindigkeiten. 

Optimiert für Messungen in limitierten Raumverhältnissen
Das Messwerk kann mit unterschiedlichen Taststiften und Messkugeln ab Ø 0,2 mm bestückt werden, wodurch Messungen in zuvor nicht erreichbareren Positionen möglich werden, zum Beispiel wenn der Platz begrenzt ist.

Robust und langlebig
Alle mechanischen Komponenten sind nach IP68 Standard geschützt und dafür ausgelegt, in den erschwerten Bedingungen innerhalb einer Werkzeugmaschine zu bestehen. Extreme Beschleunigungen, hohe Positioniergeschwindigkeiten, ständige Vibrationen, harte Werkzeugwechsel und erhöhte Temperaturen sind für den Messtaster kein Problem.

Innovative HDR+ Infrarot-Übertragung
Die HDR+ Infrarot-Übertragungstechnologie garantiert, dass nur systemeigene Signale verarbeitet werden. Störungen durch Fremdlicht werden ausgeschlossen. Durch den Einsatz von speziell entwickelten Spiegelflächen wird eine bestmögliche Abstrahlcharakteristik zu allen Seiten sichergestellt.

Die bestmögliche Übertragungsqualität ist nicht ausschließlich vom Messtaster, sondern auch von dessen Empfänger abhängig. Die Infrarot-Empfänger  IRR91.50 und IRR91.42,welche ebenfalls mit der HDR+ Infrarot-Übertragung arbeiten, können mit weiteren in der Maschine befindlichen Hexagon Werkzeugmesssystemen verwendet werden. Das sichert gleichbleibend zuverlässige Übertragungsqualität.
Vergleich Geschwindigkeit/ Antastkräfte X/Y  
IRP40.42 mit 91.00-T21.5/3-HM-M2 Taster Mitbewerber
 20 mm/min – 0,11 N  20 mm/min – 0,82 N
 100 mm/min – 0,13 N  100 mm/min – 0,96 N
 254 mm/min – 0,13 N  254 mm/min – 1,09 N
 480 mm/min – 0,13 N  480 mm/min – 1,22 N


Vergleich Geschwindigkeit/ Antastkräfte Z  
IRP40.42 mit 91.00-T21.5/3-HM-M2 Taster Mitbewerber
 20 mm/min – 0,72 N  20 mm/min – 2,60 N
 100 mm/min – 0,81 N  100 mm/min – 6,24 N
 254 mm/min – 0,86 N  254 mm/min – 6,26 N
 480 mm/min – 0,93 N  480 mm/min – 6,30 N

 Antastrichtungen  ±X; ±Y; -Z 
 Max. Taststiftauslenkung  XY = ±14°; Z = -4 mm 
 Auslösekraft* mit 20 mm Taststift  XY = 0,06 ±0,02 N; Z = 0,8 N ±0,1N
 Empfohlene Antastgeschwindigkeit  max. 480 mm/min
 Energieversorgung  2x Batterie (3,6 V / ½ AA), Standby 12 Monate
 Maximale Batterielebensdauer    ca. 800 h 
 Material  Nichtrostender Stahl
 Gewicht ohne Kegel  ca. 250 g
 Temperaturbereich  Betrieb: 10°C - 50°C, Lagern: 5°C - 70°
 Wiederholgenauigkeit (Auslenkung aus einer Richtung)  max. 1 µm (2 Sigma) mit 20 mm Taststift und 254 mm/min Antastgeschwindigkeit
 Abdichtung  IP68: EN60529 
 Maximale Antastfrequenz  50 Hz = 50 Punkte/s 
 Schock getestet  in ±X; ±Y; -Z, 25 g für 7 ms (2000 mal)
 Belastung in Resonanzfrequenz  Test bestanden

* Auslösekraft = Kraft beim Auslösen des Tastsignales im Antastpunkt ohne Einfluss der Maschinendynamik (verzögerungsfreier Stopp bei Erreichen des Antastpunktes)

HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.