Messstrategie Gegen den Zahn der Zeit

WEISS GmbH - Deutschland

Bei der komplexen Verzahnungsmessung nagen langsame Abläufe und hoher Programmieraufwand an der Geduld und Effi zienz. Den zermürbenden Zahn der Zeit hat man bei der WEISS GmbH mit Hilfe einer intelligenten Messkonfi guration gezogen: mit gleichzeitig als Verzahnungsmesszentren einsetzbaren Hochleistungs-Koordinatenmessmaschinen Leitz PMM-F und Leitz Reference HP
PMM-F-CMM-at-WEISS-GmbH

Rundtische, Handlingkomponenten sowie Lineartransfersysteme sind die wichtigsten Glieder der Verkettungstechnik in industriellen Fertigungsprozessen. Eine Technologie, die wesentlich von den Produkten der WEISS GmbH in Buchen im Odenwald geprägt wird. Das Unternehmen zählt zu den international führenden Anbietern von Automatisierungslösungen – vom Rundtisch bis zum Handling.     

Das Herzstück nahezu sämtlicher WEISS-Produkte ist der Kurvenantrieb. Er ermöglicht schnelle Schaltvorgänge mit optimierten, weichen und stoßfreien Bewegungsabläufen. Über Gewinde und Zahnrad der Kurve wird die massive Antriebskraft in feinmotorische Drehbewegungen des Rundschalttischs bzw. Teile des Linearmontagesystems übersetzt.

„Dieser Komponente müssen wir also ganz besonders auf den Zahn fühlen“, erklärt Qualitätssicherer Marius Grosse und verweist darauf, dass man bei WEISS eine Fertigungstiefe von fast 100 Prozent fährt. Mit zunehmender Produktvielfalt steht also praktisch jede Minute ein neuer Messauftrag auf dem Programm.

Wachsende Anforderungen an Präzision und Geschwindigkeit

Vor etwa zwei Jahren zeichnete sich ab, dass WEISS diese Aufgabe mit der vorhandenen KMG-Messtechnik nicht mehr lange würden stemmen können. Vor allem der Aufwand bei der Verzahnungsmessung auf einem separaten Verzahnungsmessgerät verhagelte die Zeit-Effi zienz-Bilanz. Weil die Kurvenantriebe in zwei separaten Läufen geprüft werden mussten – einmal auf einem Verzahnungsmessgerät und ein zweites Mal für die übrige Geometrie auf einem Koordinatenmessgerät. 

„Was wir suchten, war eine hoch präzise, äußerst schnelle High-End-Koordinatenmessmaschine mit großem Messbereich – die gleichzeitig auch ein extrem leistungsfähiges Verzahnungsmesszentrum für unsere Kurven sein sollte“, erklärt Marius Grosse

Fündig wurde man gleich doppelt. Und zwar in Form zweier Hexagon Messmaschinen, die in der Lage waren, dieses Anforderungsprofi l vollständig abzudecken: Das HochleistungsKMG und Verzahnungsmesszentrum Leitz PMM-F sowie die Portalmessmaschine Leitz Reference HP. Seit zwei Jahren bilden sie das neue Herzstück der Qualitätsprüfung bei WEISS.

Genauigkeit trifft Messdurchsatz
Bei der Leitz PMM-F trifft Genauigkeit auf Messdurchsatz. Die Messmaschine ist ausgelegt auf die Prüfung mittelgroßer Komponenten und Verzahnungen und misst dabei sowohl mit maximaler Genauigkeit als auch mit einem hohen Durchsatz. Der MPE-E Wert liegt im Temperaturbereich 18° bis 22° C bei 2,3 + L/400 µm. Servoantriebe mit
Kugelumlaufspindeln, kombiniert mit der OverheadBrückenbauweise mit minimierten bewegten Massen, erlauben Messgeschwindigkeiten, die mit Maschinen der gleichen Größe zuvor undenkbar waren.

Hinzu kommt, dass die Leitz PMM-F bei der Verzahnungsprüfung im Vergleich zum bisher eingesetzten herkömmlichen Verzahnungsmessgerät eine Vielzahl von Vorteilen bietet:

Weitaus höhere Flexibilität, da nicht nur Verzahnungen, sondern nahezu alle Werkstücke gemessen werden können 
  • Die Fähigkeit, ohne Drehtisch arbeiten zu können. Somit können aufwendiges Zentrieren oder Ausrichten der Verzahnungen komplett entfallen.
  • Unschlagbarer Teiledurchsatz durch die vollautomatische Messung vieler Verzahnungen auf einer Palette
  • Vollständiges Messen von Verzahnungen auf langen Wellen bis zu 3000 mm.
  • Im Verbund mit der QUINDOS-Software können alle Arten von Verzahnungen gemessen werden: Zylinderräder, Geradund Spiralkegelräder, Zylinderschnecken, Schrittgetriebe, Kupplungsverzahnungen, Zahnstangen, Curvic Couplings und vieles mehr.

Leitz-Reference-HP-WEISS-GmbH Über 30 Optionen für die Verzahnungsmessung
Aktuell konzentriert sich die Verzahnungsmessung bei WEISS vor allem auf das zweite neue High-End-KMG im Bestand: die Leitz Reference HP (High Precision). „Als Portalmessmaschine und Verzahnungszentrum mit beweglichem Portal ist sie für uns die ideale Maschine ihrer Klasse, um hohe Genauigkeit mit optimalem Messdurchsatz zu verbinden“, befi ndet Messtechniker Harald Vater

Ausgestattet mit dem von Hexagon Manufacturing Intelligence in Deutschland entwickelten 3D-Tastersystem Leitz LSP-S2 bietet die Leitz Reference HP sowohl die schnelle Einzelpunktantastung für alle typischen Messaufgaben 

als auch das High-Speed-Scanning für Form- und Profi lmessungen. Entscheidend für WEISS: Auch die Leitz
Reference HP wird zusammen mit der Software QUINDOS von Hexagon zum hochleistungsfähigen Verzahnungsmesszentrum mit über 30 spezifi schen Messoptionen.

„QUINDOS brachte uns einen wahren Quantensprung bei der für uns so wichtigen Verzahnungsmessung“, betont WEISSSpezialist Marius Grosse. „Zum Messen von Zahnrädern müssen lediglich die jeweiligen Parameter eingegeben werden. Sämtliche Verfahrwege, Antastungen und Scanlinien werden automatisch generiert.“

Koordinatenmessgeräte (KMG)

Ob Sie ein Einstiegsmodell suchen oder bereits Erfahrung mit Koordinatenmesssystemen sammeln konnten, ob Sie Ihre Qualitätssicherung verbessern oder Ihren Messdurchsatz...

HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.