Was ist HxGN SFx | Asset Management?

HxGN SFx | Asset Management bietet einen intuitiven und benutzerfreundlichen Zugriff auf alle wichtigen Maschinenleistungsdaten.

Betriebsanlagenmanagement auf der Grundlage von Echtzeit-Daten ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Smart-Factory-Strategie. Jedoch hängt erfolgreiches Asset Management davon ab, ob einfach auf verwertbare, benutzerfreundlich aufbereitete Informationen und Erkenntnisse zugegriffen werden kann.

HxGN SFx | Asset Management bietet eine einfache akkurate Möglichkeit, die Leistung wichtiger Anlagen über ein zentrales übersichtliches Dashboard zu überwachen und zu analysieren – unabhängig davon, ob sich die Anlagen an nur einem Standort befinden oder in mehreren Fertigungsstätten weltweit.

Exakte Datennutzung für optimale Betriebsabläufe

SFx Asset Management stellt Bedienpersonal und Managern individuell anpassbare Echtzeit-Benachrichtigungen zu Leistung und Status der Messtechnik zur Verfügung und gibt ihnen damit genaue Kontrolle über Anlagen und Maschinen im unbeaufsichtigten Betrieb. Darüber hinaus lassen sich die mit SFx Asset Management gewonnen Daten für die Planung vorbeugender Wartungsmaßnahmen verwenden und zur Ursachen-Identifizierung von Ausfallzeiten nutzen.

HxGN SFx | Asset Management gibt schnelle Statusinformationen welcher Standort über freie Kapazitäten verfügt, und um einen Einblick in die Systemnutzung zu gewinnen. Da SFx Asset Management Cloud-basiert ist, sind die Daten von jedem Ort aus über einen PC, ein Smartphone oder Tablet abrufbar. 

Die SFx Asset Management-Software liefert entscheidende Informationen zur Optimierung der Gesamtanlageneffektivität (GAE). Berechnet wird dieser Wert entweder für ein einzelnes Koordinatenmessgerät (KMG) oder eine Gruppe von KMGs über unterschiedliche Zeitabschnitte hinweg. Ein umfassendes Verständnis der GAE eines KMG trägt dazu bei, Wartungskosten zu senken sowie gleichzeitig eine bessere Gesamtleistung und Effizienz zu erzielen.

Persönliche Angaben
Angaben über Ihr Unternehmen
Echtzeit-Visualisierung relevanter Daten
Ein individuell anpassbares Dashboard bietet unterschiedliche Ebenen für den Datenzugriff. 

Sicherer Fernzugriff
HxGN SFx | Asset Management wird sicher über die Cloud auf einen PC, ein Tablet oder Smartphone übertragen.

Ereignis-Benachrichtigungen
Das Echtzeit-Benachrichtigungssystem von SFx Asset Management unterstützt Unternehmen mit Sofort-Warnungen dabei, ihre Messausrüstung immer einwandfrei und betriebsbereit zu halten.

Benutzerfreundlichkeit

Das Dashboard-Design greift auf Verbraucheranwendungen zurück, um eine einfache Datennutzung sicherzustellem.

SFx Asset Management besteht aus zwei Komponenten: einer Cloud-Anwendung sowie der Client-Anwendung SFx Connector, die auf dem Rechner der einzelnen Anlagen installiert wird. SFx Connector überwacht die Leistungskennzahlen aller verfügbaren kompatiblen Quellen einschließlich Messsoftware, Controller und Sensoren. Die verschlüsselten Daten werden sicher über die Cloud übertragen, sodass berechtigte Nutzer aus der Ferne auf sie zugreifen können.


   
Messsoftware PC-DMIS 2019 R2 SP3 und höher – unterstützt neben routinemäßigen Statusmeldungen auch erweiterte Informationen, z.B. Fehlermeldungen des Controllers

PC-DMIS (alle unter gültigen Software-Wartungsverträgen unterstützten Versionen ) – unterstützt routinemäßige Statusmeldungen
 
Geräte-Controller DC- und RC-Controller mit der Firmware-Version FDC 17 und höher – unterstützen Fehlermeldungen der Controller, die Jog-Speed-Funktion sowie Systemtelemetrie

H3C Controller mit Firmware-Version H3C 14.02 oder höher – unterstützt Jog-Speed-Funktion und Systemtelemetrie

Pulse-Software Version 3.0 und höher (mit SFx Connector ausgestattet)
Web-Client Browser Google Chrome 70 und höher
Microsoft Edge 40.15063 und höher
Mozilla Firefox
Apple Safari (Mac) 12.0 und höher

Client-Anforderungen für SFx Connector Betriebssystem SFx Connector funktioniert unter den 64-Bit-Versionen von Windows 10, Windows 8.1, Windows 8 und Windows 7. Andere Betriebssysteme werden nicht unterstützt.

Verwendet wird Microsoft .NET Framework 4.6.1 für Windows. Ist Microsoft .NET Framework 4.6.1 auf Ihrem PC nicht vorhanden, erfolgt die Installation durch das Installationsprogramm.

2 GB RAM oder mehr

CPU Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz oder mehr

Festplatte 0,5 GB freie Festplattenkapazität
IT-Anforderungen Um Gerätedaten an die Cloud zu übermitteln, muss SFx Connector auf folgende Domains zugreifen können: *.azure-devices.net, *.hexagonsfx.com und *.hexagonsfx.io über die Ports 443 und 1883.