Drehtische - Leitz

Drehtische von Leitz - Messen mit Dreh

Herkömmliche Koordinatenmesstechnik stößt beim Prüfen von Werkstücken, die einen mehrfachen Tasterwechsel benötigen, schnell an ihre Grenzen, so z.B. bei komplizierten, schrägen Innenverzahnungen. Auch Kurbelwellen, Nockenwellen, Schraubenverdichter oder Teile aus dem Turbinenbau wie Disk und Blisk lassen sich mit Hilfe eines Drehtischs bequem und zuverlässig messen.

Wählen Sie je nach Ihren Anforderungen zwischen unterschiedlichen Drehtischen von Leitz:
  • Leitz oRT 2, 4 und 6 – On Top Version mit 200 mm, 400 mm und 600 mm Durchmesser
  • Leitz iRT 2, 4 und 6 – integriert in den Leitz PMM-C, Leitz Reference HP/Xi, Leitz PMM-F Arbeitstisch, keine Reduktion des Z-Messbereichs
Persönliche Angaben
Angaben über Ihr Unternehmen
  • Zugang zum Werkstück von allen vier Seiten
  • Erhöhter Durchsatz, da beim Prüfen von rotationssymmetrischen und prismatischen Teilen ein mehrfacher Tasterwechseln entfällt
  • Der Drehtisch ist stufenlos positionierbar, dadurch können Werkstücke in beliebiger Winkelstellung gemessen werden.
  • Der entkoppelte Antrieb leitet keine Wärmeenergie ein und garantiert somit höchste Genauigkeit.
  • Palettenmessungen sind mit oder ohne Drehtisch möglich
  • Kontinuierliche und dichte Erfassung der Messpunkte, da der Drehtisch in das Scannen integriert ist.


Case Study: Robert Bosch-Werk Immenstadt

HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.