Durchführung von Messungen in Umgebungen mit künstlich reguliertem Luftdruck

Einsatz von Laser Trackern bei künstlich reguliertem Luftdruck.

Die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum beträgt rund 300.000 Meter pro Sekunde. Glücklicherweise leben wir nicht in einem Vakuum. Doch Lufttemperatur und Luftdruck wirken sich unmittelbar auf die Dichte der Luft und damit auf die Lichtgeschwindigkeit aus. Die Veränderung der Lichtgeschwindigkeit, die korrekt als Brechungsindex bezeichnet wird, ist ein Wert, der bei Präzisionsmessungen mit einem Laser Tracker System berücksichtigt werden muss.Leica-AT901

Laser Tracker Systeme verfügen über Möglichkeiten zur Messung der Umgebungstemperatur und des Luftdrucks. Langsame Veränderungen der Temperatur und des Luftdrucks werden in der Regel erfasst und automatisch kompensiert. Plötzliche Veränderungen der Temperatur sind spürbar und werden daher vom Bediener wahrgenommen. Abrupte Veränderungen des Luftdrucks dagegen bleiben vom Bediener oft unbemerkt, können sich jedoch ebenso stark auf die Messgenauigkeit auswirken wie plötzliche Temperaturänderungen.

In einem offenen Gebäude ändert sich der Luftdruck nicht schneller als das Wetter im Freien. Aber in geschlossenen Gebäuden kann es Räume geben, in denen der Luftdruck künstlich reguliert wird. So herrscht in Reinräumen meist ein Überdruck. Wenn eine Tür geöffnet wird, fließt Luft daher aus dem Raum nach draußen statt in den Raum hinein. Das verhindert das Eindringen von Staub- und Schmutzpartikeln. In Werkstätten, in denen mit Verbundwerkstoffen gearbeitet wird, und in Lackierereien herrscht im Gegensatz dazu ein Unterdruck, damit Dämpfe und Gase den Raum beim Öffnen einer Tür nicht verlassen können.

In jedem gut abgedichteten Raum kann potenziell ein künstlicher Luftdruck herrschen. Sind Zu- und Abluft der Klimaanlage nicht im Gleichgewicht, kann sich eine Umgebung mit künstlich reguliertem Luftdruck ergeben. Wenn Sie beim Öffnen einer Tür ein leises Zischen hören, steht der Raum möglicherweise unter künstlichem Druck. Dies ist im Sommer bei vielen Messlabors der Fall, da sie sich oft in einem abgeschlossenen Raum mitten in der Produktionsumgebung befinden, in dem die Klimaanlage auf höchster Stufe läuft, um die erforderliche Temperatur zu erzielen.

Das Problem besteht dabei nicht im künstlich erzeugten Druck, sondern in der abrupten Veränderung des Luftdrucks beim Öffnen einer Tür. Der Luftdruck und damit der Brechungsindex ändern sich von einem Augenblick auf den anderen. Werden in diesem Moment Messungen mit dem Laser Tracker durchgeführt, können die Ergebnisse erheblich verfälscht werden.

Für dieses Problem gibt es noch keine ideale Lösung. Ein erfahrener Bediener muss sich dieses potenziellen Problems bewusst sein und alles daran setzen, es zu vermeiden. Wird ein plötzlicher Druckunterschied bemerkt oder vermutet, sollte ein Punkt vorsichtshalber erneut gemessen werden.

Die Laser Tracker Produktlinie von Hexagon Manufacturing Intelligence wird unter der Marke Leica Geosystems vertrieben.
 

Kontakt

Hexagon Manufacturing Intelligence
Hexagon Metrology GmbH
Siegmund-Hiepe-Str. 2-12
35578 Wetzlar
Deutschland
T: +49 6441 207 0
F: +49 6441 207 122

Verkauf Kundenservice