Schwerindustrie

Durch datenbasierte Fertigung erleichtern großvolumige Messsysteme schwierige Aufgaben in der Schwerindustrie.

Die erfolgreiche Fertigstellung ambitionierter Infrastrukturvorhaben innerhalb ihres zeitlichen und finanziellen Rahmens hängt davon ab, dass auf das eingesetzte schwere Gerät Verlass ist. Baumaschinen, Transportmittel und Verkehrssysteme müssen auch unter schwierigen Bedingungen absolut zuverlässig arbeiten – ebenso wie die Messtechnologien, die zu ihrer Inspektion eingesetzt werden. Die schieren Dimensionen der heutigen industriellen Schwergewichte – seien es Schiffe, Züge, landwirtschaftliche oder Erdbewegungsmaschinen, Kräne und andere Baustellenausrüstungen – machen sie zu einer Klasse für sich. Trotz der enormen Größe und des Gewichts dieser Objekte steht die Komplexität ihrer einzelnen Komponenten jener von kleineren Systemen in nichts nach. Abmessungen müssen auf den Bruchteil eines Millimeters genau sein, damit die Endprodukte ihre schwierigen Aufgaben ohne Probleme erfüllen können und die Sicherheit von Bedienern und Passagieren gewährleistet ist.

Sobald alle Einzelteile kontrolliert und für gut befunden sind, geht es an das Zusammensetzen oder Ausrichten großer Strukturen, oft direkt vor Ort. In der Schwerindustrie kann das bedeuten, dass die Messsysteme unter schwierigen und gefährlichen Arbeitsbedingungen eingesetzt werden müssen – beispielsweise in der Landwirtschaft oder im Bergbau. Messungen in Industrieanlagen können durch Schadstoffe, Erschütterungen oder Temperaturschwankungen erschwert werden. Bei den robusten, IP-geschützten mobilen Inspektionslösungen von Hexagon Manufacturing Intelligence können Sie sicher sein, dass sie allen Anforderungen in jeder Messumgebung gewachsen sind.
 


HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.

Schwerindustrie

Durch datenbasierte Fertigung erleichtern großvolumige Messsysteme schwierige Aufgaben in der Schwerindustrie.