ROMER Absolute Arm garantiert höchste Qualität beim Bau moderner Straßenbahnen

Solaris - Polen

Botschafter und unbestrittenes Symbol der polnischen Industrie sowie bei Millionen Nutzern öffentlicher Verkehrsmittel in Polen bekannte Branchenpionier – das ist der Omnibushersteller Solaris, der seit kurzem auch Straßenbahnen baut. Busse von Solaris sind nicht nur in Polen sondern auch in 24 europäischen Ländern und in den Vereinigten Arabischen Emiraten bekannt. Der grüne Dackel, das Logo von Solaris, steht für die wichtigsten Eigenschaften der Produktpalette des Unternehmens: Länge, Niederflurigkeit und Umweltfreundlichkeit. Der Einsatz des ROMER Absolute Arm, ein Messarm von Hexagon Metrology, garantiert höchste Qualität der Bauteile für Solaris-Straßenbahnen.

Im Jahr 1994 führte Solaris den ersten Niederflurbus auf den polnischen Markt ein und 2006 stellte das Unternehmen den europaweit ersten hybridbetriebenen Bus aus Serienproduktion vor. Das Alleinstellungsmerkmal von Solaris-Bussen ist die tiefer angesetzte rechte Seite der Windschutzscheibe, die dem Fahrer eine ausgezeichnete Sicht erlaubt. 

Messzeit um die Hälfte verkürzt

_DSC0087Um die Kundenerwartungen zu erfüllen, hat sich Solaris entschieden, in der Qualitätskontrolle die Lösung von Hexagon Metrology einzuführen. Als Antwort auf die strengen Qualitätsnormen im Bahnwesen hat das Unternehmen vor einem Jahr den Messarm ROMER Absolute Arm erworben. Das Messsystem mit 4,5 m Reichweite hat sich als optimale Lösung für Messungen von großen Bauteilen erwiesen. Die Messzeit hat sich dadurch halbiert. Jede Woche verlässt eine neue Straßenbahn das Werk in Poznan. Ohne die Lösung von Hexagon Metrology wäre dies nicht möglich. „Viele Messungen wären ohne den Arm nicht realisierbaroder mit erheblichem Aufwand verbunden“, bestätigt Marcin Wojciechowski, Leiter der Qualitätssicherung bei Solaris.

Schnelles und komfortables Messen der Wagenkästen 

Der ROMER Absolute Arm wird im Schweißwerk in Sroda Wielkopolska eingesetzt, wo er mehrmals täglich zwischen der Werkhalle und dem Büroraum der Bediener transportiert wird. Der Arm wird beim Vermessen der Wagenkästen in zwei Bereichen eingesetzt: im Verbindungsbereich des Wagenkastens mit dem Trieb- und Laufdrehgestell und in den Verbindungsbereichen der Gelenke. Die Messungen werden schnell und komfortabel für den Benutzer durchgeführt. 

_DSC0112Dank der Ausrüstung mit Absolutdrehgebern muss der Arm vor den Messungen nicht referenziert werden. Das TKJVerbindungselement (TESA Kinematic Joint, produziert von TESA - auch ein Teil der Hexagon Metrology Gruppe) ermöglicht einen einfachen und schnellen Austausch des Tasters ohne erneutes Kalibrieren. Die Benutzerfreundlichkeit beim Vermessen von meterhohen Bauteilen wird dank dem patentierten System ZERO-G Gegengewicht gewährleistet. Laut Marcin Wojciechowski, der die Schweißkontrolle leitet, liegt ein klarer Vorteil des Messsystems von Hexagon Metrology in der Software PC-DMIS, die die Wiederverwendung einmal definierter Messprogramme erlaubt.

Zuverlässiger Partner 

Marcin Wojciechowski betont, dass er sich die Arbeit ohne den ROMER Absolute Arm nicht mehr vorstellen könne und bestätigt, dass der Messarm ein unentbehrliches Arbeitswerkzeug bei Solaris sei. „Dank ihm können wir sicherstellen, dass die von uns durchgeführten Messungen genau und verlässlich sind. Hexagon Metrology ist für uns ein wichtiger und zuverlässiger Partner. Mit dem ROMER Absolute Arm können wir die hohe Qualität unserer Produkte gewährleisten.“ 

HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.