Hub für Hub hochgenau

BRUDERER AG - Schweiz

Branchenübergreifend einen bleibenden Eindruck – und Abdruck – zu hinterlassen ist das Ziel der BRUDERER AG in Frasnacht, Schweiz. Das Koordinatenmessgerät Leitz PMM-G unterstützt den Maschinenbauer durch hochgenaue Messungen an hochpräzise gefertigten Stanzautomaten. 

BRUDERER produziert seit 1943 HochleistungsStanzautomaten mit einer Nennkraft von 180 bis 2500 kN beispielsweise für die Automobil-, Luftfahrt-, Telekommunikations-, Elektro-, Uhren- und Verpackungsindustrie. „Unseren Kunden sind Schnelligkeit, hohe Ausbringungsmenge und Wiederholgenauigkeit sowie die Langlebigkeit der Maschine wichtig“, betont Produktionsleiter Remo Ackermann. Diesen Anforderungen wird BRUDERER unter anderem mit einer Fertigungstiefe von über 90 Prozent gerecht. So garantiert das Unternehmen seinen Kunden höchste Qualität, kurze Lieferzeit und hohe Reaktionsfähigkeit, sollten sich deren Bedürfnisse kurzfristig ändern. 

Präzision als oberstes Prinzip

Neben der hohen Fertigungstiefe garantieren stetige Qualitätskontrollen und Messungen „PRECISION – SWISS MADE“, so der Leitspruch von BRUDERER. Um hochpräzise Messungen bei großen Bauteilen wie etwa dem Gehäuse oder dem Stößel der Stanzautomaten durchführen zu können, entschied sich die Firma für eine Leitz PMM-G von Hexagon Metrology. Sie bietet ein Messvolumen von 4x2x2 Metern. 

Intelligente Bauart garantiert optimale Messergebnisse

„Aufgrund der modernen Konstruktion der Maschine sowie der ausgeklügelten Wasserkanalführung zur Temperaturregelung haben wir die Leitz PMM-G gewählt“, erklärt Jörg Schifferle, Leiter der Abteilung Horizontalbohrwerke und verantwortlich für die Messtechnik. Die Maschine basiert auf einem Grundkörper aus Stahlbeton in U-Form. Dadurch sind Massebewegungen gering. Ein weiterer Grund für die Wahl der Leitz PMM-G ist die Tatsache, dass Hexagon Metrology von der Planung bis zur Installation der Maschine alleiniger Ansprechpartner ist. „Es war uns wichtig, dass die Messmaschine und -software, der Messraum mit Klimatechnik sowie die Konzeption dahinter aus einer Hand kommen“, erklärt Ackermann. 

Bereits während des Aufbaus überzeugte die Leitz PMM-G ihren zukünftigen Besitzer. Parallel dazu installierte BRUDERER eine neue Fertigungsmaschine direkt neben der neuen Messmaschine. Mehr als 40 Pfähle wurden dazu bis zu 15 Meter tief im Boden verankert. „Ich wäre eine Wette eingegangen, dass während dieser Aufbauarbeiten nicht gemessen werden kann. Aber durch die optimale Lagerung der Maschine auf einem Luftkissen wirkten sich die Erschütterungen überhaupt nicht auf die Messqualität aus“, so Ackermann.

Präzisere Qualitätskontrolle in kürzerer Zeit

Hohe Qualität ist für BRUDERER das Erfolgsrezept schlechthin: Die in das Gehäuse ausgedrehten Lagerbohrungen beispielsweise müssen exakt fluchtend sein, um die im Gehäuse gelagerte Exzenterwelle präzise führen zu können. Nur wenn Form- und Lagetoleranzen genauestens eingehalten werden, ist die Präzision und Lebensdauer der Maschine gewährleistet. Und nur dann bleibt der Verschleiss gering. Bei einer Stanzgenauigkeit im Mikrometer-Bereich und einer Lebensdauer der Maschinen von 20 bis 25 Jahren, so Remo Ackermann, sind hochgenaue Messungen der Maschinenkomponenten unabdingbar. 

Mit der Leitz PMM-G kann BRUDERER 50 bis 70 % der zuvor benötigten Messzeit einsparen. „Vorher wurden Gehäuse und Stößel in drei Spannlagen gemessen und mussten während der Messung mehrmals gedreht und gewendet werden, was bei dem Gewicht der Bauteile einen hohen Arbeitsaufwand bedeutete. Nun werden die Teile einfach mit dem Kran auf das Fördersystem gestellt, in den Messraum geschoben und der Taster der Leitz PMM-G misst alle Messpunkte auf einen Knopfdruck in 30 bis 60 Minuten, abhängig von der Komplexität der Bauteile“, beschreibt Schifferle den Messvorgang. Teilweise werden bei der Messung der Gehäuse Taster bis zu einer Länge von 800 Millimetern und einem Gewicht von einem Kilogramm benötigt, welche trotz Ihrer Größe durch hohe Messgenauigkeit überzeugen. 

Einsatzgebiet wächst

Die Messsoftware PC-DMIS DataPage vergleicht die aus den Messungen gewonnenen Ist-Daten mit den Soll-CAD-Daten. Mit diesen Ergebnissen wird die Qualität des Maschinenparks sowie der Fertigung überwacht, sodass mögliche Ungenauigkeiten sofort aufgedeckt und korrigiert werden können. Neben diesen prozessbegleitenden Kontrollen nimmt BRUDERER mit der Leitz PMM-G Erstbemusterungen und Endkontrollen vor – und das nicht nur für eigene Werkstücke. Die Leitz PMM-G nutzt BRUDERER für die Herstellung von HochpräzisionsStanzautomaten sowie zusätzlich für die Lohnfertigung. 

HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.