Wings for Life

Wings for Life fördert aussichtsreiche Forschungsprojekte und klinische Studien über das Rückenmark und ist weltweiter Charity-Partner von Hexagon Manufacturing Intelligence.

Bei Hexagon Manufacturing Intelligence entwickeln wir Technologielösungen, die Fertigungsbetriebe in ihrem Wahrnehmen, Denken und Handeln unterstützen, um die Qualität und Produktivität ihrer Arbeit zu erhöhen. Wings for Life fördert weltweit aussichtsreiche Forschungsprojekte und klinische Studien über das Rückenmark, das zwischen Gehirn und Körper vermittelt und für unser aller tägliches Wahrnehmen, Denken und Handeln verantwortlich ist.

Die treibenden Kräfte hinter Wings for Life sind der zweifache Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner und Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz. Sie gründeten die Stiftung im Jahr 2004 als Reaktion auf einen Unfall, bei dem Kinigadners Sohn eine Querschnittslähmung erlitt. Die beiden stellten fest, dass die Rückenmarksforschung zu wenig gefördert wurde, und setzten sich das ehrgeizige Ziel, Heilmethoden für Rückenmarksverletzungen zu finden.

Das Aushängeschild der Stiftung ist der jährlich ausgetragene Wings for Life World Run, eine einzigartige Charity-Veranstaltung, die weltweit zur gleichen Zeit an mehreren Orten stattfindet. Das Rennen, bei dem die Ziellinie die Läufer einholt, beginnt unabhängig von der jeweiligen Ortszeit an allen Standorten gleichzeitig. Eine halbe Stunde nach Rennstart nimmt das sogenannte Catcher Car die Verfolgung der Läufer auf. Das Catcher Car beschleunigt dann so lange, bis es am Ende alle Läufer überholt hat. Diese mobile Ziellinie macht es möglich, dass nicht alle Läufer die gleiche Distanz zurücklegen, sondern jeder so weit läuft, wie er kann. 100 Prozent des Startgelds für den World Run kommen direkt Wings for Life zugute, sodass das Rennen eine wichtige Finanzierungsquelle für die Stiftung darstellt.

Im Mai 2015 mischten sich erstmals Mitarbeiter von Hexagon Manufacturing Intelligence unter die über hunderttausend Teilnehmer, die die Herausforderung für den guten Zweck annahmen. Neben dem individuellen Startgeld förderte das Unternehmen seine Freiwilligen zusätzlich mit einem Betrag von je 50 Euro. Hexagon Manufacturing Intelligence verzichtete 2015 außerdem auf den Versand von Weihnachtskarten und spendete den dafür vorgesehenen Betrag.

„Wir wurden durch unsere Partnerschaft mit Red Bull Racing auf Wings for Life aufmerksam“, erinnert sich Anne Willimann, Director of Global Marketing Communications bei Hexagon Manufacturing Intelligence. „Wir haben uns schon früher auf lokaler Ebene sozial engagiert, doch für ein internationales Unternehmen wie das unsere bietet es sich an, sich weltweit für den guten Zweck einzusetzen. Unsere Teams waren auf fünf Kontinenten aktiv, und der World Run verschaffte ihnen die Möglichkeit, gemeinsam etwas für eine gute Sache zu tun.“

Der nächste Wings for Life World Run findet am 7. Mai 2017 an 33 Orten weltweit statt.

Wings For Life
Wings for Life World Run


 

Wings for Life World Run

Supporting Wings For Life

Seasonal email campaign delivers a difference for the global spinal cord research foundation.